Navigation Menu
Hier findest du Antworten auf deine Fragen:

 

Freiwilligenarbeit

In welchen Bereichen kann ich als Freiwillige(r) arbeiten?

Unsere Schwerpunkte liegen in den Bereichen Bildung&Soziales, Frauen und Umwelt.

Wird mein Freiwilligeneinsatz als Praktikum anerkannt?

Wir haben in der Vergangenheit bereits einige Freiwillige gehabt, die ihre Tätigkeit erfolgreich als Praktikum anerkannt bekommen haben. Das hängt im Einzelfall von der konkreten Tätigkeit, den Betreuern vor Ort und ihrer formalen Qualifikation, aber natürlich insbesondere von den spezifischen Bedingungen deiner Schule/Universität ab. Wir unterstützen dich gerne bei der Beantwortung dieser Frage.

Verantwortlich für die Recherche, ob die Bedingungen deiner Schule/Universität erfüllt werden, bist jedoch du. Kümmere dich daher bitte rechtzeitig um die Beschaffung der notwendigen Informationen, z.B. aus der Studienordnung.

Gibt es eine Mindestzeit für Freiwilligenarbeit?

Diese hängt von jeder einzelnen Organisation ab. Manchmal richtet sich diese auch danach, ob die/der Freiwillige(r) Arbeitserfahrung mitbringt. Mindestzeiten variieren von einem Tag bis hin zu einem Jahr. Die Mindestzeit wird von den Organisationen festgelegt, nicht von uns. Auch hierzu findest du Informationen auf der Homepage unter Freiwilligenarbeit.

Brauche ich bestimmte Vorkenntnisse, um als Freiwillige(r) arbeiten zu können?

In den meisten Fällen nein. Es gibt einige Ausnahmen bei größeren, bürokratischeren Organisationen. Bestimmte Einsatzplätze erfordern auch Qualifikationen, z.B. eine Ausbildung in der Krankenpflege oder künstlerische Fähigkeiten. Informationen dazu findest du unter Freiwilligenarbeit.

Muss ich Spanisch sprechen, bevor ich komme?

Vorkenntnisse in Spanisch sind auf jeden Fall sehr hilfreich. Wenn du jedoch kein Spanisch sprichst, sollte dich dies auch nicht davon abhalten, in Guatemala, El Salvador, Nicaragua, Costa Rica oder Panama als Freiwillige(r) zu arbeiten. Es gibt in den meisten Einsatzorten sehr gute Spanischkurse, durch die du innerhalb kurzer Zeit Spanischkenntnisse erwerben bzw. verbessern kannst. Wenn es an deinem Einsatzort ausnahmsweise keine Sprachschule gibt, ist es empfehlenswert, zunächst einige Wochen einen Spanischkurs in einer größeren, entwickelten Stadt zu machen (z.B. in Granada oder Antigua). Hilfreich ist auch der Aufenthalt in einer Gastfamilie. Einige Organisationen benötigen jedoch auch Freiwillige, die fließend Spanisch sprechen. Für welches Projekt welche Sprachkenntnisse benötigt werden, findest du in den jeweiligen Projektbeschreibungen auf der Homepage unter Freiwilligenarbeit.

Kann ich auch bei Proyecto Mosaico e.V. selbst mitarbeiten?

Wir suchen immer interessierte Freiwillige, die uns vor Ort in Zentralamerika bei der Freiwilligenkoordination, aber auch bei der Arbeit mit den Partnerorganisationen (PR, Vernetzung, Fundraising, Projektmanagement) unterstützen. Schau einfach unter Jobs & Praktika, ob wir gerade Bedarf haben. Wenn du uns aus Deutschland heraus unterstützen möchtest (z.B. Übersetzungen, Fundraising, Webseiten-Maintenance, Vereinsarbeit, Publicity und Marketing), kannst du dich direkt an Sabrina (sabrina.heinrich@promosaico.org) wenden.

Anmeldeprozess

Gibt es ein Bewerbungsverfahren und welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Mit uns kann jede(r) als Freiwillige(r) in Zentralamerika arbeiten, es sei denn, man möchte an einem bestimmten Programm teilnehmen. Wir haben keine Auswahlkriterien, sondern geben jedem die Möglichkeit zu helfen und zu lernen. In welcher Organisation die Freiwilligen mitarbeiten, hängt aber von verschiedenen Kriterien ab, wie z.B. Spanischkenntnisse, Zeitdauer des Aufenthalts, Vorkenntnisse und präferierter Arbeitsbereich, aber auch von der persönlichen Präferenz für ein Land, eine Region oder eine Stadt.

Es gibt kein Bewerbungsverfahren, aber ein Anmeldeverfahren. Du findest genaue Informationen zum Prozess hier in den FAQ, aber auch unter Dein Einsatz.

Wie funktioniert der Anmeldeprozess?

Informationen dazu findest du hier.

Welche Leistungen bietet mir Proyecto Mosaico e.V.?

Informationen dazu findest du hier.

Muss ich mich für eine Freiwilligenstelle entscheiden, bevor ich nach Zentralamerika komme?

Am besten ist es, wenn du dir drei favorisierte Projekte aussuchst und – in der Reihenfolge deiner Präferenz – auf deinem Anfragebogen vermerkst. Wir brauchen außerdem dein Freiwilligenprofil, um dich den Partnerorganisationen vorstellen zu können. Wenn du dir nicht sicher bist, beraten wir dich gerne per E-Mail oder Skype/Telefon oder stellen – nach Überweisung des Teilnahmebeitrags – direkten Kontakt zu den Partnerorganisationen her, so dass du dich ausführlich informieren kannst. In Ausnahmefällen ist es auch möglich, seine Entscheidung vor Ort noch zu revidieren, wenn sich in einem Projekt etwas ändert oder die Arbeit überhaupt nicht deinen Fähigkeiten oder Präferenzen entspricht.

Könnt ihr mir die Kontaktinformationen der Organisation zur Verfügung stellen, in der ich meinen Einsatz machen werde?

Sobald du dich für einen Einsatzplatz entschieden hast, wir eine positive Rückmeldung der Partnerorganisation haben, du den verbindlichen Vertrag unterschrieben und den Teilnahmebeitrag überwiesen hast, können wir gerne den Kontakt zur Partnerorganisation herstellen. Dies ermöglicht es dir, dich im Vorfeld mit der Arbeit der Organisation vertraut zu machen und spezifische Fragen direkt an den Ansprechpartner der Organisation zu richten.

Warum bitten wir Freiwillige um einen Teilnehmerbeitrag?

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, d.h., wir sind nicht kommerziell und erwirtschaften keine Gewinne. Dein Teilnehmerbeitrag hilft uns, die Kosten für unser Freiwilligen-Informationszentrum zu decken. Dies stellt sicher, dass wir auch weiterhin Leistungen für internationale Freiwillige und unsere lokalen Partnerorganisationen zur Verfügung stellen können. Indem du mit uns zusammenarbeitest, hast du daran teil, unseren Partnerorganisationen freiwillige Mitarbeiter, sowie finanzielle und materielle Unterstützung zukommen zu lassen.

Kann ich eine Bestätigung über meine Freiwilligenarbeit bekommen?

Ja, wir stellen jeder(m) Freiwilligen auf Wunsch eine Bestätigung aus. Falls du diese schon im Voraus brauchst, können wir dir auch gerne eine Vorabbestätigung zuschicken. Aufgrund schlechter Erfahrungen unsererseits tun wir dies jedoch nur noch, nachdem der verbindliche Vertrag unterschrieben und der Teilnahmebeitrag auf unserem Konto eingegangen ist.

Reisevorbereitungen

Brauche ich ein Visum für zentralamerikanische Staaten?

Die meisten Fluggesellschaften und/oder Reisebüros sowie auch Migrationsbehörden der jeweiligen Staaten verlangen, dass du entweder einen Rückflug binnen drei Monaten vorzeigen kannst ODER ein Visum hast. Solltest du dies nicht nachweisen könne, kann es passieren, dass du entweder von der Fluggesellschaft aus Deutschland gar nicht erst mitgenommen wirst, oder in deinem jeweiligen Einreiseland an der Migration nicht hineingelassen wirst. Ein Visum ist sehr schwer zu bekommen. Am besten du kaufst ein Jahresticket bei einem Reisebüro (z.B. Terminal 1) mit der Möglichkeit zur (kostenlosen oder kostengünstigen) Umbuchung und legst das Rückflugdatum erst mal auf weniger als 90 Tage.

Nach den 90 Tagen kannst du ohne Probleme eine Verlängerung für weitere 90 Tage bekommen, indem du nach Mexiko, Belize, Nicaragua oder Costa Rica (je nachdem für welches Land du eine Verlängerung benötigst) für 72 Stunden ausreist.

Brauche ich eine Arbeitserlaubnis, wenn ich als Freiwillige(r) arbeiten möchte?

Nein, du brauchst für deine Arbeit als Freiwillige(r) (= keine Vergütung) keine Arbeitserlaubnis. Es kann aber sein, dass du aufgrund der Länge deines Aufenthalts dein Touristenvisum verlängern musst.

Habe ich während der Zeit, in der ich als Freiwillige(r) arbeite, Anspruch auf Kindergeld?

Bei deiner Freiwilligenarbeit handelt es sich um einen sog. ungeregelten Freiwilligendienst und es besteht kein gesetzlicher Anspruch auf Kindergeld. In vielen Fällen wurde das Kindergeld in der Vergangenheit jedoch weiter gezahlt. Bitte setz dich diesbezüglich mit deiner Kindergeldkasse in Verbindung. Die Klärung dieses wichtigen Themas liegt in deiner Verantwortung. Nach deiner Anmeldung können wir dir eine Vorabbescheinigung ausstellen.

Was muss ich mitbringen? Gibt es bestimmte Dinge, die ich in Deutschland kaufen sollte?

Wir schicken dir rechtzeitig vor deiner Abreise wertvolle Informationen zu Dingen, die es in deinem Zielland nicht oder nur teuer zu kaufen gibt. Generell sind aber die meisten Produkte auch in den Zielländern zu erhalten (z.B. Moskito-Netze, Insektenspray, Adapter). Trotzdem lohnt es sich, eine „Erstausrüstung” aller Waren dabei zu haben, die man bereits in den ersten Tagen benötigt, um sich stressfrei einleben zu können. Produkte, die in Europa oder den USA hergestellt werden (z.B. elektrische Geräte), sind in Zentralamerika meist teurer und sollten deshalb ggf. mitgebracht werden.

Muss ich mich auf meinen Aufenthalt/meine Freiwilligenarbeit vorbereiten?

Eine Vorbereitung auf deinen Aufenthalt in Zentralamerika ist sicherlich sinnvoll. Es lohnt sich, sich im Vorfeld mit der Kultur, den Gepflogenheiten, der Geschichte und politischen Lage deines Ziellands zu beschäftigen. Außerdem bekommst du im Vorfeld deiner Abreise ein ausführliches Orientierungspaket in dem wir dich über wichtige Dinge wie z.B. deine persönliche Sicherheit informieren. Diese Informationen (wie auch diese FAQ) solltest du gewissenhaft durchlesen, bevor du in den Flieger steigst. Weiterhin ist es hilfreich, sich im Vorfeld über die Partnerorganisation (z.B. über die Geschichte, die Philosophie, die Finanzierung) zu erkundigen, um sich schneller in die Arbeit einzufinden. Wir stellen dir dazu rechtzeitig eine Kontaktmöglichkeit zur Verfügung.

Welche Impfungen benötige ich?

Für die Reise nach Zentralamerika ist eine Impfung gegen Hepatitis A und B und eine Kombi-Impfung TetanusPolio und Diphterie empfehlenswert. Die Tollwut-Impfung wird bei Langzeitaufenthalten ebenfalls empfohlen – hier solltest du aber Nützlichkeit und Nebenwirkungen mit deinem Hausarzt besprechen. Manche Krankenkassen übernehmen auch die Kosten für die Impfungen. Für mehr Informationen erkundige dich auch bei einem Tropeninstitut in deiner Nähe oder auf www.tropeninstitut.at/mittelamerika.htm. Das Auswärtige Amt empfiehlt weiterhin, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.

Wo bekomme ich eine Auslandsversicherung?

Informiere dich zunächst bei deiner eigenen Krankenversicherung, wie lange und in welchen Ländern du damit im Ausland Versicherungsschutz hast. Um eine spezielle Auslandskrankenversicherung abzuschließen empfehlen wir die „AIDWORKER-Versicherung für Freiwillige“ der Versicherungsgruppe Dr. Walter. Diese ist speziell auf Freiwillige zugeschnitten und beinhaltet neben einer Krankenversicherung auch eine Haftpflicht- und (Arbeits-/)Unfallversicherung.

Gibt es die Möglichkeit, Stipendien oder andere Fördermittel zu beantragen, um meinen Aufenthalt in Zentralamerika zu finanzieren?

Im Rahmen unseres Tätigkeitsbereichs der Organisationsförderung versuchen wir, für unsere Partnerorganisationen Gelder aufzutun, mit denen diese ihre Tätigkeit finanzieren können. Wir kümmern uns aber nicht um die Vermittlung von Geldern zur Finanzierung der persönlichen Ausgaben unserer Freiwilligen. Alle unsere Partnerorganisationen sind relativ klein und wirtschaften so wie wir am Existenzminimum. Somit ist es leider nicht möglich einer(m) Freiwilligen eine Kompensation oder Vergütung irgendeiner Art zu geben.

Der aus unserer Erfahrung nach erfolgversprechendste Weg ist es, einen eigenen Spenderkreis zu gründen, in den Verwandte, Freunde und Bekannte, vielleicht aber auch lokale Organisationen oder Firmen deines Heimatortes kleinere Beträge spenden. Auch über eine Plattform wie z.B. Volunteer Forever kannst du versuchen deinen Freiwilligendienst zu finanzieren. Über Stipendien könntest du dich z.B. beim DAAD oder bei InWEnt erkundigen.

Wo bekomme ich einen günstigen Flug? Wie viel kostet ein Flug nach Zentralamerika?

Leider ist es oft sehr unterschiedlich, wo man einen günstigen Flug findet. Mal haben Reisebüros besondere Angebote, mal hat man mehr Glück, wenn man direkt bei den Fluglinien übers Internet bucht. Du solltest mit mindestens 700 Euro für einen Hin- und Rückflug aus Deutschland in eines der Zielländer rechnen.

Während des Aufenthalts

Bin ich während meines Aufenthaltes in Zentralamerika sicher?

Zentralamerika ist eine Region der Erde, in der ein Großteil der Bevölkerung in großer Armut lebt. Aus diesem, aber auch aus anderen Gründen (Politik, Organisation der Polizei, Drogen) ist die Gefahr, von Diebstahl, Betrug oder sogar Gewalt betroffen zu sein, hier sicherlich etwas höher als in den meisten Teilen Europas. Dein persönliches Sicherheitsrisiko hängt aber sehr stark davon ab, wo und wie du deine Zeit in Zentralamerika verbringst. Wir haben bei der Auswahl von Partnerorganisationen die lokale Sicherheitslage berücksichtigt, so dass wir in besonders gefährdeten Gebieten nicht aktiv sind.

Du findest orts- und regionsspezifische Informationen zu Sicherheitsproblemen auf den Webseiten des Auswärtigen Amtes. Wir werden dich auch im Vorfeld deines Aufenthalts mit den spezifischen Sicherheitsthemen vertraut machen und dir wertvolle Tipps zum Verhalten vor Ort geben. Die überwältigende Mehrheit unserer Freiwilligen hat keine oder vernachlässigbare Erfahrungen mit Kriminalität gemacht. Wir können aber natürlich nicht für die Sicherheit unserer Freiwilligen garantieren. In Notfällen stehen wir aber mit einem persönlichen Ansprechpartner in den Zielländern zur Verfügung, um dir bei der Bewältigung von Problemen zu helfen.

Wird mir Unterkunft und Verpflegung zur Verfügung gestellt?

In einigen Fällen werden Unterkunft und/oder Verpflegung zur Verfügung gestellt, wenn die/der Freiwillige eine längere Zeit (mehr als 3 Monate) arbeiten möchte oder über besondere Berufserfahrung verfügt. Diese Unterkünfte sind häufig sehr einfacher Natur. Viele unserer Partnerorganisationen wirtschaften allerdings am Existenzminimum und können es sich nicht leisten, einer/m Freiwilligen eine Kompensation oder Vergütung irgendeiner Art zu geben. In jedem Fall wird dir Proyecto Mosaico e.V. bei der Suche nach einer Unterkunft behilflich sein. Wir haben gute, erprobte Kontakte zu Gastfamilien und können in vielen Fällen auch bei der Vermittlung eines WG-Zimmers helfen.

Wo kann ich wohnen?

Man kann entweder in einer Hospedaje (kleines Hotel, oft mit Kochmöglichkeit), einem Hotel, einer Gastfamilie oder einer Wohngemeinschaft wohnen. Manchmal kann/muss man auch im Projekt/in der Organisation selbst unterkommen. Dies und auch die jeweiligen Preise hängen davon ab, in welcher Gegend und welcher Organisation du deinen Freiwilligendienst ableisten wirst. Informationen hierzu findest du unter Freiwilligenarbeit in den jeweiligen Projektpräsentationen.

Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten in Zentralamerika?

Die monatlichen Lebenshaltungskosten betragen etwa 400 US$ bis 600 US$ (incl. Miete). Der Mietpreis unterscheidet sich je nach dem Land und der Stadt, in welcher der Freiwillige lebt. Die Preise variieren dabei von ca. 130 US$/Monat bis zu 91 US$/Woche. Mit 400 US$ auszukommen, funktioniert meist nur, wenn man einen eher einfachen Lebensstil pflegt, d.h. wenig „Party“ macht, nicht in touristisch geprägte Restaurants und Bars einkehrt, seine Kleidung mit der Hand wäscht und eine einfache Unterkunft bewohnt. Insbesondere Reisen und Ausflüge können Extra-Geld erfordern, zumindest wenn man in Hostels übernachten und vielleicht auch mal einen Express-Bus benutzen möchte. Das Leben in „Touristenzentren” wie z.B. Granada, Leon oder Antigua ist teurer als auf dem Land. Die Lebenshaltungskosten hängen also stark davon ab, wo du arbeitest und welchen Lebensstil du bevorzugst. Prinzipiell ist Nicaragua etwas günstiger als Guatemala und Costa Rica insgesamt etwas teurer.

Gibt es Informationen darüber, ob in meinem Zielort/Zielland noch andere Freiwillige von  Proyecto Mosaico e.V. sind, und könnt ihr mir den Kontakt vermitteln?

Sobald du den verbindlichen Vertrag unterschrieben und deinen Teilnehmerbeitrag überwiesen hast, geben wir dir gerne Kontaktadressen von Freiwilligen, die bereits in deiner Zielorganisation tätig waren (soweit diese einverstanden sind) oder momentan dort sind.

 

Klick. Gefällt mir !schliessen
Powered by LikeJS
oeffnen