Navigation Menu

Panama

„Oh wie schön ist Panama….“ Auch Panama gehört zu Zentralamerika und bildet als schmale Landenge die Verbindung zwischen den beiden Kontinenten Süd- und Mittelamerika. Panama ist im Westen von Costa Rica und im Osten von Kolumbien begrenzt. Mit einer Fläche von insgesamt 78.200 km² ist Panama größer als Costa Rica, aber kleiner als Nicaragua. Mit einer Einwohnerzahl von ca. 3.300.000 Einwohner(inne)n ist Panama nicht sehr dicht besiedelt, aber 50% der Einwohner leben in Städten. Das Land ist besonders bekannt für seinen großen Kanal, der Pazifik und Atlantik verbindet und zu einem wirtschaftlichen Aufschwung verhalf.

Reiseziele

Traumhafte Strände mit Palmen und weißem Sand locken nach Panama. Ein To-Do in Panama ist natürlich auch der Besuch des berühmten Panama Kanals, der mit seiner Größe beeindruckt. Täglich passieren ihn mehrere große Frachtschiffe. Zum Tauchen an den farbenfrohen Riffen und Verweilen lädt hingegen der Küstenort Bocas del Toro ein. Naturliebhaber können die Wildnis beim Wandern am Sendero Los Quetzales genießen. Der Weg führt durch den nebligen Wald hinauf in die Berge Panamas. Stadtleben pur findet man in der Hauptstadt Panama City. Insbesondere der historische Teil Casco Viejo ist ein kulturelles Highlight in Panama.

Klima

Dadurch, dass Panama nahe am Äquator liegt, ist das Klima das ganze Jahr über tropisch und die hohen Temperaturen schwanken während des Jahres oder auch während des Tages nur wenig. In höher gelegenen Gebieten sinken die Temperaturen. Da es in den Bergen nachts kühl werden kann, empfiehlt es sich, für eventuelle Bergtouren warme Kleidung mitzunehmen. Allgemein sollte für eine Reise nach Panama aber eher leichte und atmungsaktive Kleidung eingepackt werden. Es gibt in Panama zudem eine Trockenzeit von Dezember bis April sowie eine Regenzeit von Mai bis November, in der es praktisch ist, eine dünne Regenjacke dabei zu haben.

Sprache

Spanisch ist die Amtssprache sowohl in Panama als auch in den anderen zentralamerikanischen Ländern und wird von den meisten europäisch stämmigen Mestizen sowie den meisten Indígenas als Zweitsprache gesprochen. An der Karibikküste wird außerdem viel Kreolenglisch gesprochen.

Kulinarisches

Reis mit Bohnen, Kokosnussreis und sehr viel Fleisch stehen in Panama auf der Speisekarte. Im Großen und Ganzen ähnelt das Essen hier den anderen zentralamerikanischen Ländern. In den Supermärkten gibt es jedoch viele US-amerikanische Produkte.

Für den ersten Eindruck:

Klick. Gefällt mir !schliessen
Powered by LikeJS
oeffnen