Navigation Menu

Umweltbildungszentrum – „Amigos de la Naturaleza“

Seit März 2014 erschaffen wir auf dem Gelände des Roten Kreuz Granada gemeinsam mit unseren Partnern ein Umweltbildungzentrum. Das Projekt wird gefördert von der Manfred-Hermsen-Stiftung für Umwelt und Natur und der Stiftung Arbeitskreis für Entwicklungspolitik und Selbstbesteuerung (AES) e.V. Unser Ziel ist es, in Granada einen Raum zum Erleben, Erforschen, Lernen und Austauschen zu schaffen. „Amigos de la Naturaleza“ ist ein Ausbildungs- und Informationszentrums mit Charakter Escuela Taller (Werkstattschule), vor allem für die junge Bevölkerung Granadas. Aber auch Anwohner(innen), Schulen und Institutionen bekommen die Möglichkeit, sich durch praktische Anleitung und Modelle inspirieren zu lassen. Nach dem Prinzip „Learning by Doing“ haben 15 jugendliche Promotoren/Freiwillige unterschiedlicher Institutionen und Organisationen Granadas die Möglichkeit, praktisch zu erfahren, wie man mit einfachen Mitteln „im Einklang mit der Natur“ leben kann. Die Teilnahme in der Gruppe ist vergleichbar mit einer Ausbildung mit Schwerpunkt im Garten- und Landschaftsbau. Umweltengagement und Zukunftsperspektiven werden somit in gleicher Weise gefördert.

Logo_MHS Logo_HIH Logo_AES

Auf lange Sicht soll sich das Zentrum durch den Verkauf von recycelten Produkten, aber auch den Service von Garten- und Landschaftsbautätigkeiten selbst finanzieren, um so auch zukünftig noch weitere Jugendliche ausbilden zu können. Seit Ende 2014 befindet sich dort auch eine Spanisch-Schule zur finanziellen Absicherung des Zentrums. Bei „El Jardín“ lernen die Schüler im Freien in Bambushütten an der bekannten Straße la Calzada und in direkter Nähe zum Nicaragua See.

Erste Eindrücke unseres Umweltbildungszentrums in Granada

Neuere Eindrücke unseres Umweltbildungszentrums in Granada

Auf folgenden Themen liegt der Fokus:

Wasserschutz: nachhaltige Nutzung von Wasser und Abwasser, Reinigung, Risiken, Speicherung
Organischer Anbau: Düngungsmethoden, Pflege, Aufbau eines Garten- und Landschaftsbaubetriebes
Recycling: nachhaltige Nutzung von Abfall als Dünger, Komposttoilette, Möbel u.ä.
Lokale Flora und Fauna: lokale (bedrohte) Tier-und Pflanzenarten, lokale Ökosysteme
Klimawandel und Energie: Ursachen und Nutzung alternativer Energien
Ernährung: Risiken und Alternativen, Nutzung von Solaröfen
Handwerk: Bau von Solaröfen und Komposttoiletten, Möbeln und Wasserfiltern

 

Klick. Gefällt mir !schliessen
Powered by LikeJS
oeffnen